Osteopathie Meike Schulz ::: Lahr ::: Osteopathin und Heilpraktikerin
Was ist Osteopathie?

Die Osteopathie wurde bereits im 19. Jhd. von dem amerikanischen Arzt A.T. Still (1828-1917) entwickelt.
Osteopathie ist eine eigenständige Form der Medizin, bei der ausschließlich mit den Händen auf Spannungen und Bewegungsverlust hin untersucht und behandelt wird. Die Heilpraktikerin hat sich über die Vorgeschichte, vorliegende Befunde und aktuelle Beschwerden des Patienten / der Patientin gründlich informiert. Jetzt versucht sie, den Bereich des Körpers zu ertasten, der verantwortlich ist für die hier vorliegenden Beschwerden. In die osteopathische Behandlung fliessen Aspekte der verschiedenen medizinischen Fachrichtungen ein, innere Medizin, Orhopädie, Neurologie, Gynäkologie und weitere.

Untersucht und behandelt werden alle Gewebe, Muskeln, Knochen, Sehnen, aber auch Organe und Nervenbahnen. Die Behandlungstechniken sind speziell für den osteopathischen Bereich entwickelt; das können Vibrationen sein für einen angespannten Magenausgang, Impulstechniken für Gelenkblockaden oder direkte Mobilisationen eines Organs.
Im Laufe von Monaten oder Jahren kann der Körper aus Sicht der Osteopathie nach Verletzungen oder Entzündungen Spannungsketten bilden. Der Organismus reagiert auf diese Veränderungen mit Anpassung und Kompensation. Wenn diese Kompensationsmöglichkeit erschöpft ist, kann der Mensch krank werden. Aus Sicht der Osteopathie, reagiert er mit Schmerzen, Bewegungs- und Funktionsstörungen.

Diese Zusammenhänge aufzudecken und zu behandeln und damit die Selbstheilungskräfte des Körpers zu aktivieren sehe ich als meine Aufgabe als Heilpraktikerin.

Was ist Osteopathie
Wie wirkt Osteopathie?
Wie verläuft eine
Behandlung?
Kosten
Wann Osteopathie?
Säuglingsbehandlung
Osteopathie & Psyche
Persönliches
Ein Wort zu Geschichte
und Philosophie
impressum

datenschutzerklärung
praxis für osteopathie.   meike schulz.    heilpraktikerin. physiotherapeutin.  Marktstr. 19, über der Löwenapotheke.   77933 lahr.   T 0 78 21 / 98 22 54 6.